de | en | fr

Degustation Autochthone Rebsorten im Weinladen falstaff im Teufelhof



kostenlose Degustation, 31. Oktober 2014, 17.00 - 20.00 Uhr


Gemeinsam mit Bernhard Furler von Paphos Weine GmbH in Muttenz präsentieren wir anlässlich einer kostenlosen Degustation autochthone Rebsorten aus verschiedenen Regionen der Welt. Paphos Weine ist Spezialist auf Weine aus der Region Zypern, wir fokussieren uns bei dieser Präsentation auf die Schweiz und Ihre umliegenden Länder. Eine spannende Auswahl an tollen, nicht herkömmlichen Weinen ist da zusammen gekommen.

Daum: 31.10.2014
Uhrzeit: 17.00 – 20.00
Eintritt: Kostenlos, keine Anmeldung erforderlich.


Gerne nachfolgend noch einige Informationen zu den autochthone Rebsorten:
Als autochthone Rebsorten bezeichnet man eine Rebsorte, wenn sie dort wo sie wächst ihren Ursprung hat. Autochthon bedeutet so viel wie: Einheimisch, alteingesessen, verwachsen, in der Heimat verwurzelt, was ausgezeichnet zu den Rebsorten passt.
Demnach sind es also Sorten, welche wir heute noch schwerpunktmässig in der Region finden in der sie sich entwickelt haben.
Autochthone Reben haben sich in einer langen Entwicklungszeit gut auf die Standortverhältnisse eingestellt. Meist erbringen sie nur bei diesen Bedingungen ihre höchste Qualitätsleistung.
Hier einige bekannte Beispiele autochthoner Rebsorten: Airén-Spanien, Elbling-Mosel, Grüner Veltliner-Österreich, Touriga National-Portugal, Pinot Noir-Burgund und Bondola-Tessin.
Über die Qualität einer Rebsorte sagt der Begriff autochthon nichts aus, vielmehr sind sie als Antwort auf die Globalisierung der Weinmärkte und der damit verbundenen Gleichmacherei der Weine zu sehen. Einige internationale Rebsorten legen heute auf Kosten alter autochthoner Rebsorten an Fläche zu. Zu diesen Sorten gehören etwa der Chardonnay, Cabernet Sauvignon, der Merlot und der Sauvignon blanc.
Oft werden aus marketingtechnischen Gründen alte, seltene Sorten als autochthon bezeichnet. Dies entspricht einer groben Verallgemeinerung und ist schlicht falsch.

Wenn Sie nach der Degustation noch ein feines Essen in einem der Restaurants im Teufelhof geniessen möchten, dann reservieren Sie Ihren Tisch unter Tel. 061 261 10 10 oder via info@teufelhof.notexisting@nodomain.comcom.